vendemmia im piemonte

seit über zehn jahren sind wir bei der traubenernte im piemonte dabei. es ist nicht immer nur spass. manchmal ähnelt es mehr einem "arbeitslager" als an "plausch" wie wir hier so schön sagen. für unsere weinbaufreunde verständlich, schliesslich gilt es die arbeit eines ganzen jahres zu einem guten ende zu führen. der rest passiert jetzt noch im weinkeller und dann wird sich herausstellen ob es ein guter jahrgang wird.  zum glück werden wir immer sehr verwöhnt mit essen & trinken so dass sich das gefühl des "arbeitslager" in grenzen hält. gerne helfen wir unseren freunden bei der lese und geniessen den herbst im weinberg. und wenn dann der edle tropfen den weg in unsere gläser findet sind auch wir immer stolz, wer kann schon sagen dass er den wein trinkt dessen trauben er vom stock geschnitten hat!?




 keiner zu klein ein helfer zu sein


 der lamborghini im rebberg, damit ist nicht das mofa gemeint...



macht's gut - macht's besser und tschüss
♥lichst, marika 

Kommentare:

  1. So eine Traubenernte ist bestimmt recht spannend. Ich habe bei so etwas noch nie mitgemacht, muss ich zugeben.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich so toll! Als meine Nonna im Friaul noch lebte, waren wir auch immer bei der Traubenernte dabei! Für die Kinder sind das wunderbare, bleibende Erinnerungen!
    Übrigens das Hotel war dann ein Gag! Platz gibt's da nur für mich und mein M. und noch zwei bis drei weitere Personen - oder sonst müsst ihr dann auf dem Touristenplatz übernachten ;-)
    LG Barbara

    AntwortenLöschen