sorgen...

hat wohl jeder der hier mitliest. wäre anders auch nicht normal, oder? ich weiss, solange man gesund ist hat man keine "echten" sorgen. das wird mir immer wieder mal vor augen geführt... wenn ich mich ärgere oder wenn ich mir gedanken mache über dinge die nicht "normal" laufen und dann triffst du auf menschen denen geht es gesundheitlich schlecht, dann, ja dann werden meine sorgen klitzeklein...
auf meinen spaziergängen finde ich oft die ruhe mir gedanken zu machen wie man gewisse probleme angehen könnte... wie und wo findet  ihr eure "eingebungen"?


impressionen von heute früh, jetzt ziehen bereits wieder dunkle wolken auf...

macht's gut - macht's besser und tschüss...
lichst, marika 

Kommentare:

  1. mhm...ich bin eher ein impulsiver Mensch und habe schon seit langem das glück, keine ernsthaften Sorgen mehr bekämpfen zu müssen. Ansonsten kommen meine Ideen zur Problembewältigung eher spontan aus den Bauch raus ...oder manchmal erst nachts, also doch wenn man zur ruhe kommt.

    Die Stätte der Ruhe, die du heute morgen aufgesucht und fotografisch festgehalten hast, lädt einerseits zum Grübeln ein, hat dich aber hoffentlich auch positiv abgelenkt und dir kraft gespendet.

    Schöne Fotos sind auf jeden Fall entstanden!!! Und auch wenn bereits wieder dunkle wolken ausziehen, so nimm die Kraft deiner eigenen Bilder mit!
    Viele Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hej, liebe Marika - uiuiui, das tönt nicht gerade gut! Aber ich kenne das nur allzu gut. Heute habe ich keine Probleme mehr, die sind längst passé! Aber vor ein paar Jahrzehnten, als die Kinder noch ganz klein waren, da wusste ich oft, weder aus noch ein. Alleine mit 2 Kindern, ihr Vater tödlich verunfallt, das war sehr hart.
    Aber alles vergeht und jetzt bin ich glücklich, meine Töchter auch, und das Leben ist für alle von uns schön. Mein Wald, meine Natur und mein lieber M. geben mir dazu noch das vollkommene Glück auf Erden!
    Wünsche dir eine GUTE Zeit mit solch schönen Momenten in der Natur und mit der Familie!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Schwer zu sagen. Ich glaube, ich finde meine Eingebung auch eher in der Natur.
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  4. Die Boote vermitteln einen Hauch von Sommer und lassen die Sorgen verschwinden :) In der Natur findet man immer wieder die Ruhe, die man braucht, um gewisse Dinge klarer zu sehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, die dunklen Wolken sind nur am Himmel aufgezogen und nicht bei dir! Danke für deinen Kommentar bei mir, habe mich sehr darüber gefreut.

    Die Natur ist ein sehr guter Ausgleich, ins Grüne schauen beruhigt immer ungemein. Als es mir mal richtig mies ging hatte ich das Glück, in einem Hotel-Spa auf dem Dach des Hotels ganz alleine am Pool liegen zu können und in die verschneiten Südtiroler Berge - vor einem strahlend blauen Himmel - schauen zu können. Unfaßbar, was das auslöste bei mir.

    Gute Nacht Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen