ich bin peinlich...

...wusste ich bis jetzt nicht soooooo aber nach neuster erkenntnis meiner beiden damen ist es jetzt definitiv soweit:

mama ist peinlich!

ob was dran ist? naja, so ganz unrecht haben sie nicht. stand ich doch diese woche am plätteisen und da ich es nicht so toll finde wenn mir die haare immer die sicht auf die falten in den klamotten nehmen hab ich kurzerhand abhilfe geschaffen mit "haarspängäli" in schickem hellblau und rosa.. was soll die gestresste hausfrau sonst nehmen wenn all der (für sich) angeschaffte haarschmuck in den unergründlichen tiefen der kinderzimmer auf nimmerwiedersehen verschwindet? sie greift zur erstbesten "haar-rückhalte-vorrichtung" die sie findet. eins rechts - eins links und die zurückgepinnten haare versperren nun nicht mehr die sicht auf die knitterwäsche...

was ich bei der ganzen aktion nicht beachtete. frau ist vergesslich und so lief sie den ganzen tag mit den dingern auf ihrem haupte rum. nun weiss ich auch warum nachbarin und postbote mich etwas anders angeschaut haben als ich die haustür öffnete. (war ich eigentlich auch einkaufen? *grübel*???)

aber eben, die kids haben's immer schon gewusst: mama ist peinlich!



und als wenn das noch nicht genug ist. mein handyklingelton! ach wie schön war es als ich mit den damen auf dem sofa gekuschelt habe und wir uns gemeinsam meryl streep's tanz über die griechische insel mit anschliessendem sprung ins wasser  reingezogen haben. da kam sich jede von  uns als dancing queen vor. nur hab ich eben den fehler gemacht und "our last summer" von abba als klingelton auf mein phone installiert. MAMMA MIA! was soviel bedeutet:

mama du bist peinlich, wie kann man nur abba als klingelton haben!


nun scheint mein persönliches waterloo zu beginnen... die pubertät meiner töchter! vorläufer *klick* hat es ja schon gegeben...


macht's gut - macht's besser und tschüss
♥lichst, marika 

Kommentare:

  1. Meine "peinliche Phase" liegt schon ein paar Jährchen zurück! Ich erinnere mich noch gut daran - es war in jeder Hinsicht wahrlich kein Zucker schlecken! Glaub mir - es kommen wieder bessere Zeiten! Nicht aufgeben und sich abgrenzen so gut es halt geht und nicht alles persönlich nehmen! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marika
    Hihi, ich hab mich grad köstlich amüsiert. Das mit den Haarspängeli hätte glatt ich sein können und ich wäre wohl definitiv damit einkaufen gewesen :o). Meine Styling heute entspringe anscheinend einem Märchenbuch, O-Ton Arbeitskollegin,(ziegelrotes Kleid, mit schwarzen Strümpfen mit Blümchen drauf, Stiefletten mit Blümchen drauf, Schal mit Blümchen drauf... was denn sonst)... egal, bin ich halt heute die Märchentante. Als ich zu GG sagte, dass die Stiefletten vielleicht nicht zum Rest passten, meinte er "Jetzt chunt's ou nümme druf ah". Hihi, du siehst, ich brauche nicht mal Teenies, um peinlich zu sein *kicher*. Aber ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt's sich ganz ungeniert.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marika,

    ich finde es gar nicht peinlich ;) zumal die beiden Spangen schick ausschauen, zumindest farblich sehr modern ;)
    da laufen manche Personen wesentlich "peinlicher" durch die Landschaft und zwar total bewusst :)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  4. Da kann Mutter nur hoffen, dass die Hormone der kleinen Damen recht bald wieder auf "Normal" runterkommen :-)

    Liebste Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marika
    das nächste mal wenn Töchterchen saent Mama sei peinlich sag ihnen einfach sie können froh sein , dass caro nicht ihre Mama sei.....denn die ist oberpeinlich , kicher.
    Ich hab heute mein Haarbändel zu Hause vergessen und hab den den Pferdeschwanz halt mit einer Schnur zusammen gebunden und um meinen lang gewachsenen Pony aus dem Gesicht zu haben , beim Drehen , hatte ich ein pink-buntes Spängeli in den Haaren .
    Ja mit der Frisur bin ich dann im Volg einkaufen gegangen , nach Hause geradelt und im Garten zu Abend gegessen.
    Da hat mich promt meine kleine , bald 10 jährige Nichte erwischt und meine ganz lakonisch.
    ohhh seit wann trägst du Spängeli im Haar und schnürrst sie mit Schnur zu...
    ich etwas grummelig . heute schon den ganzen Tag über , wieso ? ist damit etwas nicht in Ordnung , knurrrr.
    Häb's guet u nümm's mit Humor
    das ist die beste Waffe gegen die Pupertäts-Monster
    herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marika
    Hi hi, da musste ich aber lachen! So witzig! Das liegt bei mir schon eine Weile zurück. Diese Peinlichkeit mit der Mutter ist mir vorallem damals aufgefallen, als ich nichtsahnend Hand in Hand meine Tochter zu einem Anlass begleitet hatte. Sobald sie ihre Kolleginnen entdeckte liess sie meine Hand los "peinlich vor den Freundinnen" oder gar "hol mich bitte nicht ab" und "Küss mich nicht vor den anderen". Zuerst fühlte ich mich auf eine Art "weggestossen" bis ich dann das Wort "Vorpubertät" ins Auge fasste und dann ging es Schlag auf Schlag Richtung Loslassen. Aber jetzt gibt es wieder Zeiten, in welchen wir uns auf das Sofa werfen, und Frappé schlürfend einen Frauenfilm reinziehen. Unsere Männer haben da keine Chance und werden mit einem bösen Blick bestraft, falls sie a) eine dumme Bemerkung oder b) laut sprechen :-). Heb ganz en schöne Tag, liebe Gruess Barbara

    AntwortenLöschen