immer immer wieder geht die sonne auf

habt ihr auch so tage? da steht man frühmorgens auf, macht ein kleiner spaziergang, schon in gedanken versunken was der neue tag so bringen könnte? wird er toll, steht viel arbeit an, soll man es locker nehmen oder dampf machen? manchmal blockieren mich gedanken an eine sache so, dass ich keine power habe anderes anzupacken... ich weiss woran es liegt - an mir -  
solche tage brauch ich NICHT



manchmal hängen gedanken wie wolken so tief



kennt ihr das lied ebony & ivory von mccartney und wonder?
passt für mich in die heutige zeit besser denn je!


 zum glück geht es auch anders: immer immer wieder geht die sonne auf von udo jürgens.

in "natura" hat sich die sonne hinter dicke wolken verzogen die der wind im augenblick vor sich her schiebt. mit einem letzten besuch im freibad hab ich mich gestern offiziell vom sommer verabschiedet für dieses jahr.


wenn ein schöner herbst kommt dann nehm ich den mit kusshand aber es gilt immer noch


in diesem sinn:

macht's gut - macht's besser und tschüss
♥lichst, marika 







minga...

...oder münchen. unser ziel auf der diesjährigen reise mit freunden. wir waren im rudel unterwegs und die reiseleitung lag nicht bei uns. so liesen wir uns einfach treiben und das war gut so... keine grossen besichtigungen, einfach ein beisammensein unter guten freunden....und......shopping! *mei so schee*! hier ein paar *buidl* von unserem wochenende.


los ging es diesmal ab bern, 

ich liebe es ja zu fliegen


in einer propellermaschine bin ich noch nie geflogen


dieses mal auch nicht


die alpen haben wir rechts liegen lassen


sind richtung ostschweiz, hier über dem Toggenburg


und zack waren wir schon da


ganz ohne altes gemäuer ging es natürlich nicht



wunderbare gaststätten hat es hier




und der viktualienmarkt ist immer besuchenswert



wer kennt ihn nicht: "karl valentin"


ich wusste gar nicht dass es das hier "in echt" gibt...




der durst war immer da und wurde gelöscht...


genau so wie der hunger!


fand ich toll dieses auto...

natürlich haben wir noch viel gesehen. vom hacker pschorr bis zum hofbräuhaus, haxenbauer, dem schuhbeck sein revier am platzl bis zum englischen garten etc.... alles gesehen - getestet - und für gut befunden! (mei was sind wir verfressen!) 


so ein wochenende ist halt viel zu kurz und leider schon wieder vorbei, aber, ich denke, 
wir kommen wieder!

macht's gut - macht's besser

pfüad di!

♥lichst, marika 






selbst das paradies hat grenzen...




menton an der côte d'azure. da haben wir ein paar tage im sommerurlaub verbracht. wenn ihr jetzt denkt: "paradies"? da stell ich mir was anderes drunter vor! da bin ich bei euch... malediven - seychellen oder die karibik, korallenweisser sand, alle blautöne wiegende wellen, hohe palmen, oder? was ist dagegen schon...


altes gemäuer


und der geruch in den engen gassen


die präsente vergänglichkeit


das stetige wachstum


das nichtstun an heissen sommertagen


das künstlich plätschernde wasser und 


stillstand


das meer vor der haustüre


spuren von eroberern


der süsse tagesabschluss


wird immer wieder unterbrochen von sicherheit und schutz


frei sein wie diese möwe


das alles wurde mir bewusst als wir mit der französischen bevölkerung deren nationalfeiertag begehen durften. 


am strand liegend - mit blick auf die italienische grenze - da wo flüchtlinge ihre "zelte" aufgeschlagen haben, in der hoffnung die grenze von italien nach frankreich überschreiten zu dürfen - hier her zu kommen - in unser "paradies".

liberté - égalité - fraternité

gar nicht so einfach, "unser" paradies hier!

(ab hier hab ich noch viele gedanken niedergeschrieben - wieder gelöscht - neu geschrieben, umformuliert und wieder gelöscht - ich denke, ich lass es bleiben. ihr wisst sicher schon wie es mir geht denn ich denke so geht es vielen von euch).

macht's gut - macht's besser und tschüss
lichst, marika 






einfache selbstmontage...

...heisst es wenn mit  "schwierigkeiten" zu rechnen ist. manchmal bin ich hellseherin und darum hielt ich mich aus dem projekt "wir bauen den grill zusammen" raus! meine beiden damen sind noch nicht so lebenserfahren und gingen enthusiastisch mit gg ans werk.

fotos dazu kann ich nicht bieten, ich könnte hier eine original tonaufnahme reinstellen. dann würde aber meine familie ihre liebe zu mir kündigen und das möchte ich nicht.... kurz - es wurde "bärndütsch" gesprochen! anstelle der grillstory, zeige ich euch hier mal was mich oft so erwartet wenn ich beim ferienhaus ankomme....




diese mystische nachtansicht...


entfaltet tagsüber ihr gelbes kleid


bis frau mit dem rasenmäher kommt...

so ein ferienhaus ist schon was schönes - aber eben auch viel arbeit - schon oft wollte ich es verkauft haben und hab mich gefragt warum wir es uns "antun"...?


es hat auch seine schönen seiten und solange diese überwiegen - warum nicht! ich wünsche euch einen schönen tag - ne gute zeit - macht's gut - macht's besser

lichst, marika 



wir geniessen jetzt mal den sommer!